Fasten zu Hause

Irgendwie hat jeder schon mal mit dem Gedanken gespielt, aber keiner traut sich so richtig ran. "Das schaffe ich nicht, so lange nichts zu essen." ist eine gängige Ausrede. Oder "Wenn ich hungrig bin werde ich voll aggressiv."

Nun ist es aber ein Unterschied ob man sich am Vortag noch den Bauch vollgeschlagen hat und dann spontan entschließt einfach nichts mehr zu essen, oder sich darauf vorbereitet.

Fasten bedeutet nämlich nicht mit knurremdem Magen zu Hause zu sitzen und Trübsal zu blasen.

 

Ich bis ausgebildete Fastenkursleiterin und biete Fastenkurse an, die sich in den normalen Alltag integrieren lassen.

 

Natürlich wäre es das beste, wir könnten uns während der Fastenkur alle in eine ruhige Gegend beamen. Dort könnten wir zwischen den Teemahlzeiten lange Strandspaziergänge machen, die Natur oder eine Massage genießen.

 

Aber wer immer nur wartet, bis der Idealzustand erreicht ist, der kann unter Umständen ziemlich lange warten und bringt sich vielleicht um die ein oder andere gute Erfahrung.

 

Beim Fasten kann man sehr davon profitieren wenn man es in einer Gruppe tut.

 

Deswegen biete ich regelmäßge organisierte Fastenwochen an.

 

Der Start der Ausgleichstage ist immer eine Woche vor dem regulären Fastenbeginn. Man bekommt Rezepte, Informationen und Empfehlungen, kann aber selbst entscheiden wie und vor allem wie lange man die Ausgleichstage gestaltet.

 

Der Beginn der eigentlichen Fastenwoche startet immer an einem Freitag Abend, damit man die

beiden ersten Tage, die oft die schwersten sind, an einem Wochenende erleben kann.

 

Das gemeinsame Fastenbrechen ist immer an einem Samstag Morgen.

 

Die Zeit dazwischen wird mit sportlichen Aktivitäten in der Freizeit verbracht.

 

Außer den drei Yogastunden, die in direktem Zusammenhang mit dem Start und dem Fastenbrechen zusammen hängen, gibt es unter der Woche noch Möglichkeiten Yogastunden zu besuchen. Morgens sowie Abends.

 

Da ich das Glück habe mit dem Sportstudio "La Familia" in der Freiimfelder Straße zusammenarbeiten zu dürfen, gehören zur Fastenwoche auch alle anderen offenen Veranstaltungen im Kursplan, die Nutzung der Geräte sowie der Sauna.

 

Und das nicht nur während der Fastenwoche, sondern auch noch in der Woche der Aufbautage.

 

Damit dürfte es dann auch schwerer fallen gleich wieder in alte Verhaltensmuster zu fallen.

 

Der Preis einer betreuten Fastenwoche beträgt 250€.

Im Preis sind Glaubersalz, Klysopumpe, Tees für 7 Fastentage, das Sportprogram und weiteres enthalten.

 

Die erste Fastenwoche 2019 ist während der Fastenzeit.

Die Auftaktveranstaltung findet am 31.3.2019 statt. Der richtige Fastenstart ist dann am 5.4.2019 und es wird bis zum 13.4. gefastet. Dann wird gemeinsam das Fasten gebrochen und ich bin noch bis zum 18.4. für die Teilnehmer da.

 

 

 

 

Du willst dich lieber ganz alleine ausprobieren? Ohne Gruppe? Deinen eigenen Start bestimmen, deine eigene Grenze setzen, auch hier bin ich für dich da und komme zu dir nach Hause.

Melde dich einfach unter hallo@moyoskram.de und wir können einen ganz individuellen Ablauf festlegen.

Und für 350€ ist auch eine Einzelbetreuung recht erschwinglich.